10 min Lesezeit
Webdesign

21 aktuelle Webdesign-Trends für deinen Erfolg in 2021!

Tobias Weinärtner

Webdesign Basics - Aktualisiert am 16.01.2021

Das Internet ist wandelbar und auch im neuen Jahr gibt es wieder aktuelle WebdesignTrends 2021. Auf der Suche nach dem perfekten Webdesign 2021 stößt du auf zahlreiche Websiteideen. Im Folgenden möchten wir dir die besten davon vorstellen. 21 kommende und bestehende, moderne Webseitenbeispiele werden dir im Folgenden vorgestellt.

Welche Webdesign Trends sind am relevantesten?

Da du auf der Suche nach einem guten Homepage Design auf verschiedene Arten von Websitedesign Ideen stößt, gilt es erst einmal, diese zu unterscheiden. Manche Trends sind für den Besucher sichtbar, also es handelt sich um optische und gestalterische Webdesign Ideen, andere hingegen sind technischer Art und bleiben dem Betrachter verborgen. Die technischen Neuerungen sind meist praktisch und verbessern Ladezeiten oder Ranking deiner Seite. Gestalterische Aspekte deiner modern Website sind auch wichtig, doch nicht unbedingt essenziell.

Ist jeder Webdesign Trend Pflicht für den Erfolg?

Gute Webdesigns sollten auf keinen Fall überladen sein und das häufige Wechseln des Aussehens deiner Seite könnte Verwirrung bei den Besuchern stiften. Die Kunst ist es, die zu dir und deiner Seite passenden Website Design Ideen herauszusuchen und anzuwenden. Dabei solltest du darauf achten, modern und auf dem neuesten Stand zu bleiben, aber nicht jede Webdesign Idee gleich anzuwenden, auf die du stößt.

Wie sollte man Webdesign Trends einsetzen?

Man sollte immer nur die Trends einsetzen, die zur Webseite und dem angebotenen Produkt passen. Beispielsweise wären Mauszeiger Animationen sämtlicher Art auf der Seite eines seriösen Wirtschaftsunternehmens schlicht und einfach unangebracht. Wenn man sämtliche Trends gleichzeitig anwendet, entsteht mit ziemlich großer Sicherheit eine ganz furchtbare, laute und knallig bunte Seite, die einfach unattraktiv wäre. Ein modernes Web Design ist nicht gleichbedeutend mit dem Einhalten sämtlicher Trends und Neuerungen. Such dir heraus, was zu dir passt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

1. Der Dunkelmodus / Darkmode

Online Business aufbauen - Darkmode Abbildung durch dunklen Button mit Sternensymbolen
Darkmode - Quelle: www.twdigital.de

Der Dunkelmodus oder auf Englisch auch „Dark Mode“ genannt, ist uns schon von Google Maps bekannt. Bei Lichtverhältnissen wie dämmrigem Licht oder völliger Dunkelheit lässt sich hier eine verdunkelte Version des Websitedesign auswählen. Dies hat gleich mehrere Vorteile, die den Nutzer begeistern werden. Zum einen schont diese dunklere Version den Akku bei mobilen Endgeräten und außerdem strengt er die Augen nicht so sehr an.

2. Der Einsatz von Videos

Schon im Jahr 2020 wurde das Einsetzen von Videos als zusätzliches Website Design immer beliebter. Anstatt einen festen Hintergrundbild im Header Bereich der Seite, werden beispielsweise kurze Videos eingeblendet. Auch als gute Informationsquelle beleben Videos die Webseite und geben ihr einen frischen Anstrich.

3. Die Parallax Animation

Total im Kommen ist die effektreiche Animation mit dem komplizierten Namen. Bei diesem modernen Homepage Design wird eine gewisse, optische Tiefe erschaffen, indem der Hintergrund animiert wird. Objekte im Vordergrund bewegen sich, wie beim Blick aus dem Fenster eines Zuges schneller, als jene im Hintergrund. So wirken sie näher und je nach Motiv sieht das Ganze richtig toll aus.

4. Die 3D Animation

Noch nicht sehr viele Designer haben sich an diese besondere Form der Darstellung gewagt, denn der Umgang sollte gekonnt sein. Anderenfalls wirkt die Webseite eher billig und das sollte vermieden werden. Mit einer gekonnten 3D Animation sticht deine modern Website hervor und polarisiert. Da die Leistung der Endgeräte in den letzten Jahren immer besser geworden ist und stetig steigt, musst du dir keine Sorgen über die korrekte Anzeige der Animation machen.

5. Der Neumoprphismus

Diese Neuwortschöpfung klingt komplizierter, als sie ist. Das Design erinnert an schwebende Elemente und weiche Oberflächen. Auch die Schatten sind weich. Das komplette Design wirkt sehr edel und stellt einmal etwas ganz Neues dar. Als einzigartige Webdesign Inspiration ist dieses Design ein absoluter Geheimtipp, der bald zum beliebten Trend heranwachsen wird. Minimalistisch und erfrischend neu kommt der gute Neumorphismus daher und begeistert mit einfacher Klarheit.

6. Das Isometrische Design

Dieses Design enthält Animationen und erweckt den Eindruck, die modern Website hätte mehr Tiefe oder Dreidimensionalität. Beim Einsatz diese gestalterischen Elemente solltest du unbedingt darauf achten, dass es nicht zu wild wird. Bewegliche Animationen können einerseits ein Blickfang sein aber andererseits vom Hauptthema ablenken. Beim Anschauen von Beispielen könnte so mancher Betrachter schnell Kopfschmerzen bekommen, wenn es zu viel wird.

7. Die Kombination von Fotografie und Grafik

Man nennt diesen vielseitig einsetzbaren Trend auch Paintography. Gezeichnete Elemente oder Grafiken werden auf eine stimmige Weise mit Fotografien verbunden. Bei gut gemachter Paintography sieht das Ergebnis richtig klasse aus. Die Stimmungen reichen von verspielt, über modern bis hin zu ernst oder futuristisch. Bei einem modernen Webdesign ist dieses Design durchaus hilfreich und lässt sich auf alle Themen anwenden, da es so vielfältig ist.

8. Realistische Hintergründe

Der neue Trend lässt etwas Altes wieder aufleben, und zwar die realistischen Hintergründe beim modern Website Design. Realistische Hintergründe gehören zu den neusten und beliebtesten Webdesign Trends 2021, sind jedoch mit Vorsicht anzuwenden. Schnell können solche Hintergründe, das vorher liebevoll erstellte Design stören oder Schriftzüge unleserlich machen.

9. Scroll Transformationen

Wie der Name schon sagt, transformiert sich die Webseite beim Scrollen. Dies soll dazu führen, dass der Nutzer mit seinem Scrollen etwas verändert und sein Interesse wecken. Bei einer Scroll Transformation kann es sich um alles Mögliche handeln. Ein Farbverlauf ist ebenso möglich, wie sich verändernde geometrische Formen. Das Homepage Design nimmt somit ganz neue Formen an und interagiert sozusagen mit dem Nutzer.

10. Interaktive Fragebögen für den Nutzer

Einigen von uns sind diese Fragebögen schon bekannt und es scheiden sich die Geister, ob dies absolut nervig oder doch genial ist. Der Nutzer soll hierdurch ein wenig Interaktivität erleben und die angebotenen Produkte sollen im Anschluss besser zu ihm passen. Gute Webdesigns sind an anderer Stelle sicherlich sinnvoller, denn oft veranlasst dies den Nutzer, die Seite sofort wieder zu verlassen.

11. Das A/B Testing

Hierbei werden den Nutzern und potenziellen Interessenten zwei leicht voneinander abgewandelte Versionen deines Website Design angezeigt. So wird ganz praktisch im Test mit echten Nutzern festgestellt, welche Version nutzerfreundlicher ist und besser beim Benutzer ankommt. Die Unterschiede liegen in der farblichen Darstellung sowie der Größe verschiedener Elemente und deren Platzierung.

12. Designtamplates

Auch die Designtemplates kennen wir schon aus dem Jahr 2020 und sie werden immer beliebter. Schon beim Erstellen deiner modern Website wird dir sehr viel Arbeit abgenommen. Verschiedene Templates in allen Qualitäten findest du überall und musst dich nur noch für eins entscheiden. Eine einfache Bedienung und Benutzerfreundlichkeit, sowie optische Vorzüge machen diesen Trend so beliebt. Hast du keine Websiteideen, so werden dir hier welche geliefert.

13. Mobile first

Hierbei wird darauf reagiert, dass über die Hälfte der Besucher deiner Webseite mit dem Mobiltelefon surfen und auch Einkäufe tätigen. Hast du für dein Homepage Design ein responsive Design gewählt, so schwimmst du mit der aktuellsten Trendwelle und genießt viele Vorteile. Deine Seite passt sich vom Layout her an verschiedene Auflösungen und Bildschirmgrößen an, ohne an Qualität zu verlieren.

14. SEO

Das Thema SEO, also die Suchmaschinenoptimierung wird wohl nie beim Homepage Design verschwinden. Sie gewinnt immer mehr an Wichtigkeit und es kommt auf kurze Sätze an. Zu viele Informationen in langen, verschachtelten Sätzen senken die Aufmerksamkeitsspanne des Lesers. Auch bestimmte Keywords, nach denen Kunden suchen, spielen eine Rolle.

15. Die Hero Navigation

Der Trend geht eindeutig in Richtung größerer oder übergroßer Menüs zum Navigieren auf der Webseite. In diesem Zusammenhang spricht man beim Webdesign auch von sogenannten Hero Headern, also sehr groß dargestellt. Diese Form der Navigation auf deiner Webseite hat zudem den Vorteil, dass jeder Besucher sie gut erkennen kann.

16. Ladezeiten

Die Ladezeiten deiner Webseite sollten nicht zu lang sein. Dies hat mehrere Gründe, allem voran allerdings der verwöhnte Nutzer von heute. Besonders die stark gestiegene Zahl der mobilen Nutzer sollte deine Webseite ohne Probleme laden können, ansonsten verlierst du wichtige Interessenten. Deine modern Website sollte in jedem Fall speed optimiert sein.

17. Animationen

In den letzten Jahren wurde das Element des Videos auf verschiedenen Positionen der Webseite, wie beispielsweise im Header immer beliebter. Der neue Trend hingegen setzt auf Animationen. Diese Animationen wirken sich nicht nur besser auf die Ladezeiten aus, sie drücken genau so viel aus wie ein Video oder sogar noch mehr. Im modernen Webdesign ist dies eine deutliche Verbesserung.

18. Single Page

Eine weitere der zahlreichen Website Design Ideen ist die Single Page. Diese existiert schon länger, wird jedoch stets optimiert und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Besonders Minimalisten schätzen diese Form der Homepage sehr. Kein unnötiger Schnickschnack, nicht zu viele Informationen und ganz auf diese eine Seite begrenzt.

19. Organische Formsprache

Wer beim Webdesign eine angenehme und einladende Atmosphäre schaffen möchte, der setzt auf organische Formgestaltung. Zuletzt waren noch geometrische Formen groß im Kommen, wenn es um Webdesign ging. Natürliche Formgebung und Muster sind eher naturgegeben und wirken vertrauter und freundlicher.

20. Fixe Navigation

Eine der tollsten Erfindungen, die sicherlich lange Bestand im Webdesign haben wird, ist die fixe Navigation. Beim Scrollen wandert sie mit deinen Bewegungen nach unten oder nach oben. So muss der Nutzer nicht immer wieder nach oben scrollen, um durch die Seite zu navigieren.

21. Dreidimensionale Farbwelt

Schon lange gehört es zu Website Design Ideen, mit Farbverläufen zu arbeiten. Doch im Jahr 2021 erreichen diese ein nie da gewesenes Level im Website Design. Die Farbverläufe werden realistischer und klarer, die verwendeten Farben werden ansprechender. Die Übergänge werden sehr lebensecht gestaltet und man bekommt fast den Eindruck, in den Bildschirm hineingreifen zu können.

Tobias Weinärtner

Tobias begeistert sich seit 6 Jahren fürs Online Marketing und hat bereits
neben dem International Marketing Studium selbständig mittelständische
Unternehmen beraten.